Übungen für die Seele

Übungen für die Seele, Heinz Grill
Der Übende wird künstlerisch tätig, so als ob er einen unsichtbaren ägyptischen Tempel erbauen würde.

 

 

Heinz Grill, Übungen für die Seele.

 

Mit dem im Jahr 2017 erstmalig erschienenen Buch “Übungen für die Seele” liegt ein fundiertes Grundlagenbuch zum Erlernen des Geistigen Schauens vor. Die darin beschriebenen neun Seelenübungen sind nicht neu, sondern in jahrelanger Anwendung in unterschiedlichen Schulungskursen vielfach erprobt und kontinuierlich weiter entwickelt worden. 

 

Den Übungsbeschreibungen gehen drei einführende Kapitel voraus. Im Abschnitt “Ein elementares Verständnis der Seelenübung” drückt Heinz Grill unter anderem die Bedeutung der Seelenübung für die Gesundheit aus und legt dar, warum er gezielt auf die Verwendung des Begriffs “Meditation” verzichtet. Es folgt eine erweiterte Darstellung zum Verständnis des Menschen und des Geistes, welche die unsterbliche Natur des Menschen und das Fortbestehen der Seele nach dem Tode mit einbezieht. Schließlich werden praktische Grundlagen zur Schulung des Denkens, des Fühlens und des Willens ausgeführt.

 

Neun Seelenübungen zur Schulung von Denken, Fühlen und Wollen.

Die folgenden neun Übungen sind unterschiedlichen Lebensbereichen entnommen. Beispielsweise heißt es in der zweiten Übung zur Erkenntnis der Weisheitskräfte in der Natur und der Signatur einzelner Pflanzen:

 

“Jener, der Einsichten in das überirdische Kräftewirken oder in die weisheitsvolle Dimension der Schöpfung mit ihren geistigen Einflüssen erfahren möchte, muss hierfür in der Regel erst einen inneren Sinn ausbilden. Das unbefangene und emotionsfreie, aber doch konkret gehaltene Beobachten muss das so nervöse und unruhige Gemüt fas immer erst erlernen. Die physischen Augen können die lichtvollen, geistigen und wesenhaften Kräfte, die nach einem Harmoniespiel in der Natur arbeiten, nicht sehen. Hierfür müssen innere Augen, die sich im feinstofflichen Leibe anlegen, durch eine entsprechende Schulung ausgeprägt werden.”

 

Von der inneren Ruhe bis zum spirituellen Entwicklungsweg.

Auf die Darstellung der einzelnen Übungen, welche mit vielen Fotos, Zeichnungen und Randnoten dem Leser auf ansprechende Weise entgegenkommt, folgt ein sehr wichtiger Abschnitt über die individuelle Selbstaktivität als Grundlage für Beziehungsfähigkeit, Gemeinschaftsbildung und Nächstenliebe. Wie in einer dynamisch fortlaufenden Steigerung erlebt der Leser den Aufbau des Buches, von der beruhigenden und ordnenden Wirkung der ersten Übungsansätze bis zum letzten Kapitel über die Seelenübung als geistiger Entwicklungsweg.

 

Wer ernsthaft das Geistige Schauen erlernen und mehr Stabilität und Sozialfähigkeit für das Leben entwickeln möchte, findet hier eine Art Handbuch, das Konkretheit und profunden Seelenbezug vereint.

 

Heinz Grill, Übungen für die Seele, 204 Seiten, Hardcover, Synergia Verlag Basel, 1. Auflage 2017, ISBN 9783906873336.

 

Das Buch kann online erworben werden über den Synergia Verlag, Stephan Wunderlich Verlag, Lammers-Koll-Verlag oder über eines der großen Bücher-online-Portale.